Reinhard Loske's Abschied vom Wachstumszwang: Konturen einer Politik der PDF

By Reinhard Loske

Es gehört zu den großen Illusionen der industrialisierten Welt, dass die ökologische Gegenwartskrise allein mit technischen Innovationen und grünem Wachstum zu bewältigen sei. So notwendig erneuerbare Energien und eine Erhöhung der Ressourceneffizienz auch sein mögen, so begrenzt bleibt ihre Umweltentlastung doch in einer everlasting expandierenden Wirtschaft. Der Wettlauf von technischem Fortschritt und Wirtschaftswachstum gleicht dem von Hase und Igel. So sehr sich der "Hase" auch anstrengen magazine und stolz einen Rekord nach dem anderen vermeldet, so beharrlich wartet der "Igel" an der Ziellinie und ruft dem "Hasen" entgegen: "Ich bin schon da. All Dein Streben reicht nicht. Du wirst niemals gewinnen." Ohne einen Kulturwandel in Richtung Mäßigung wird es deshalb keine nachhaltige Entwicklung geben können. Aber nicht nur aus ökologischen Gründen steht das permanente Wirtschaftswachstum heute in der Kritik. Die Wohlfahrtsforschung zeigt in bemerkenswerter Klarheit, dass das stete Streben nach Mehr jenseits eines bestimmten Niveaus keineswegs glücklicher macht, sondern eher den Blick auf die wirklich wesentlichen Dinge des Lebens verstellt. Die Ideologie, gerechte (Um-)Verteilung könne es nur in einer unentwegt wachsenden Wirtschaft geben, wird angesichts der zunehmenden Spaltung der Gesellschaft immer brüchiger. Und auch das Versprechen, wenn die Wirtschaft nur genug wachse, werde es früher oder später schon Vollbeschäftigung geben, hat an Glaubwürdigkeit verloren. Reinhard Loske plädiert in seinem Essay nicht nur für ein Ende der Wachstumsillusionen. Er beschreibt auch einen Weg, der auf den Abbau falscher Zwänge und den Aufbau neuer Bindungen zielt. Bei seinen Betrachtungen von der Wohlfahrtsmessung über die Steuerpolitik bis zur Frage der Geldschöpfung durch Banken kommt dem Autor zugute, dass er ein erfahrener Grenzgänger zwischen den Welten von Wissenschaft und Politik ist.

Show description

Read or Download Abschied vom Wachstumszwang: Konturen einer Politik der Mäßigung (Hauptsachen und Einblicke) (German Edition) PDF

Similar business & economics in german_1 books

New PDF release: Der Betriebsratsvorsitzende als Manager. Das Führungsrad

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, administration, service provider, be aware: three, , Sprache: Deutsch, summary: Ein Betriebsratsvorsitzender hat nach dem Betriebsverfassungsgesetz viele Aufgaben zu erledigen. Dazu zählen Kontakte mit der Geschäftsführung, Gewerkschaften sowie die Leitung von Betriebsratssitzungen oder Betriebsversammlungen.

Betriebliches Gesundheitsmanagement zur Reduzierung von - download pdf or read online

Durch den immer mehr wachsenden Konkurrenzdruck müssen sich Unternehmen überlegen, wie sich Wettbewerbsvorteile erreichen lassen, um am Markt erfolgreich zu sein. Die Ressource Mensch trägt dazu einen erheblichenTeil bei. Die Frage wird aufgeworfen, welche Maßnahmen sinnvoll sind, um hier noch produktiver zu werden.

Read e-book online Das Feierabend-Startup: Risikolos gründen neben dem Job PDF

Den Traum vom eigenen Unternehmen hegen viele. Wer möchte schließlich nicht Chef in der eigenen, erfolgreichen Firma sein und seine Ideen verwirklichen? Doch was once die meisten vor dem Abenteuer Selbstständigkeit zurückschrecken lässt, ist das Risiko, den Lebensunterhalt eventuell nicht mehr finanzieren zu können.

Strategie für Industrie 4.0: Praxiswissen für Mensch und by Arnulf D. Schircks,Randy Drenth,Roland Schneider PDF

Dieser Herausgeberband widmet sich den Kernfragen der Arbeitswelt four. zero. Praxisnah und anschaulich zeigen die Autoren auf, wie Führungskräfte in Organisationen verschiedener paintings die komplexen Herausforderungen meistern können, um in ihren strategischen Geschäftsfeldern und Arbeitsmärkten zukunftsfähig zu bleiben.

Extra resources for Abschied vom Wachstumszwang: Konturen einer Politik der Mäßigung (Hauptsachen und Einblicke) (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Rated 4.33 of 5 – based on 10 votes